Samstag, 20. Oktober 2012

Traumfänger-Armband (Anhänger)


Wie findet ihr die kleine Ausgabe meines Traumfängers? :) Ihr könnt ihn natürlich auch als Schlüsselanhänger, Kette oder ähnliches verwenden. Und alles beginnt mit einem schnöden Schlüsselring...seht selbst. ;)
Hiermit fängt alles. Nehmt euch einen einfachen Schlüsselring.



Der Ring wird nun mit einem Band oder einfach einem Streifen Stoff umwickelt. Befestigt ihn am Anfang und am Ende mit etwas Klebe.

Das Ganze muss nicht sonderlich ordentlich sein, denn der Stil von Traumfängern ist ja ähnlich.

Nehmt etwas Garn in einer gewünschten Farbe und ein paar Perlen zur Hand.

Knotet den Faden am Ring fest und beginnt ihn kreuz und quer um den Ring herum.

Arbeitet nach und nach einige Perlen ein.
Tipp: Knotet die Perlen an der Stelle, an der sie sein sollen fest (einfach einmal drum herum knoten), damit sie auch dort bleiben und nicht ständig verrutschen.
Knotet den Faden wieder fest wenn ihr fertig seid und schneidet das Überstehende ab. Nehmt nun ein paar Anhänger, Perlen oder ähnliches für das "Gebamsel" unten ;)

Befestigt die Anhänger nach Lust und Laune an eurem Traumfänger.




Nehmt ein altes Armband oder eine Kette mit Verschluss und teilt dieses in der Mitte.

Nun befestigt ihr die eine Hälfte auf der einen Seite des Rings...

...und die andere Kette auf der anderen Seite.


FERTIG!! :)

Kommentare:

  1. oh ich bin begeistert von deinem Armband und ich werde es defintiv mal nachmachen ;D

    Wo hast du denn die Federn her, wenn ich mal so blöd fragen darf? ;D

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich :)
    Die Federn hab ich vor sehr langer Zeit mal von einer Bekannten geschenkt bekommen und wusste nie genau was ich damit anstellen soll. Heißt ich kann dir leider nicht sagen wo es die gibt. Tut mir Leid.

    AntwortenLöschen
  3. Eine wundervolle Idee! Muss ich gleich mal ausprobieren... ;)
    Grüße, lici

    AntwortenLöschen
  4. Das Armband gefällt mir total gut! Das ist ne supersüße Idee ♥

    Lieben Gruß

    Taubenratte

    AntwortenLöschen
  5. dein Blog ist so klasse :) endlich mal DIY's die man wirklich auch mal nachmachen kann!
    Mach weiter so !:)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht total süß aus.
    Ich erd's auf jeden fall ausprobieren...

    AntwortenLöschen